Vereinslied

Karneval im Lossetal

Wir kommen aus dem Lossetal,
feiern gerne Karneval,
ist die Losse auch nur klein,
für uns ist sie der „Vater Rhein“.
In der schönen Faschingszeit,
küssen wir so manche Maid;
und wir singen ganz verliebt
ihr dann ein kleines Lied:

Refrain: Nimm mich doch in Deinen Arm, Deinen Arm, Deinen Arm,
in Deinem Arm wird‘s mir so warm, mir so warm, mir so warm,
was kann denn schöner noch sein, schöner sein, schöner sein,
als immer nur bei Dir zu sein, bei Dir ganz allein, wie wäre das fein.

Im Lossetal da wächst kein Wein,
das ist kein Grund zum traurig sein,
bei uns gibt der Gerstensaft
jedem Mann seine Kraft.
Bier - das macht bekanntlich schlank,
und so manches Mädchen rank,
sagt dann nach dem dritten Bier:
„Mein Schatz, ich liebe Dir!“

Refrain: Nimm mich doch in Deinen Arm, Deinen Arm, Deinen Arm,
in Deinem Arm wird‘s mir so warm, mir so warm, mir so warm,
was kann denn schöner noch sein, schöner sein, schöner sein,
als immer nur bei Dir zu sein, bei Dir ganz allein, wie wäre das fein.

Und kommt Ihr heute spät nach Haus,
Freunde, macht Euch gar nichts draus,
schön war es auf jeden Fall,
beim Karneval im Lossetal.
Liegt Ihr dann in Eurem Bett,
dann seid mal besonders nett,
fühlt Ihr Euch auch noch so müd‘,
denkt an das kleine Lied:

Refrain: Nimm mich doch in Deinen Arm, Deinen Arm, Deinen Arm,
in Deinem Arm wird‘s mir so warm, mir so warm, mir so warm,
was kann denn schöner noch sein, schöner sein, schöner sein,
als immer nur bei Dir zu sein, bei Dir ganz allein, wie wäre das fein.

Text: Hans Hofmann (Ehrenmitglied des CCF)
Melodie: Bring‘n Sie dem Mann am Klavier...